24 Stunden – Isolationstest

Fidorpay-728x90
Isolationstest_20100919

24 Stunden Test

Wann hat man mal wieder in einem Haus die Chance die Isolation zu testen? Sonntag – ein kühler Sommertag mit einer Außentemperatur von im Schnitt 14 Grad (Max 19, Min 9 Grad). Alle Fenster geschlossen, keine Personen im Haus. Die Wärmepumpe im Frostschutzmodus. Alle Werte der einzelnen Zimmer protokolliert und mit etwas OpenOffice in eine Form gebracht, dass man diese auswerten kann. Welches Zimmer gewinnt von der Sonne? Welches Zimmer verliert die Wärme schneller als andere?

Die in der Tabelle angegebenen Werte sind jeweils die Temperaturschwankungen zur Vorstunde. Bis auf das Dach konnte im 24 Stunden Test kein Raum eine positive Bilanz über den Tag erzielen. Jedoch ist der effektive Verlust auch nicht sonderlich hoch (-0,1 Grad in unserem Wohnzimmer). Gewonnen haben viele Räume durch die Sonneneinstrahlung unter dem Tag. Spitzenreiter hier ist unsere Küche um 15:00 Uhr. Hier konnte die Sonne die Raumtemperatur um ganze 2,7 Grad erhöhen.

Den Negativrekord hält unser Bad/WC mit lediglich 5 Stunden, bei denen die Temperatur angestiegen ist. Im Nord-Osten gelegen sind die Effekte von der Sonne gering, des weiteren sind die Wände hier noch offen und der Trockenbau nicht abgeschlossen.

Von der Außentemperatur war es übrigens zwischen 03:00 und 04:00 letzte Nacht bei uns am kältesten. So auch im Haus. In dieser Stunde verlor allein unser Wohnzimmer 1,5 Grad an Temperatur. Wobei der Flur mit Treppenhaus am besten der Temperatur trotze und lediglich 0,1 Grad  an Wärme verlor.

So, jetzt sind wir aber gespannt, was der offizielle Blower-Door, Folien,Dichtigkeitstest als Ergebnis bringt. Hoffe doch besser als 1.

blog comments powered by Disqus

Copyright © Banedon
Urban Gardening, Reisen, Leben

Built on Notes Blog Core
Powered by WordPress